Hochschule Kaiserslautern

15.06.2018

Haus H steht kurz vor dem Baubeginn. Die Sicherung der Bestandswand ist erfolgt. Hier werden Labore und Zentrale Werkstätten untergebracht. Das Gebäude wird durch eine Mall erschlossen von der jeweils 4 Seitenflügel abgehen. Die Flügel sind durch grüne Höfe getrennt, die zum Verweilen und Entspannen zwischen den Seminaren einladen. Die Fabrikarchitektur aus der Gründerzeit soll mit Erhalt der Bestandswand erlebbar gemacht und in das neue Gebäude integriert werden.


 

Städtebaulich-freiraumplanerischer Wettbewerb
„Entwicklung des ehemaligen VION-Geländes“ in Wunstorf

01.02.2017

Competitionline

ANERKENNUNG

Am rückwärtigen Hang des Lärmschutzwalles  werden drei sanft abstaffelnde Terrassen-Gartenhofhäuser als Patio-Typen ein- bis zweigeschossig, back to back und in Reihe geschaltet, ost-west-orientiert angeordnet. Der Patio-Innenhof liegt an einem Wintergarten, der das Vorderhaus mit dem hinteren Schlafbereich verbindet und von der Südsonne beschienen wird, woraus der kompakte Eigenheimbereich seine überaus hohe Qualität bezieht. 

Ein besonderer Vorteil bedeutet, dass die Terrassierung ein überdachtes Parkdeck beinhaltet und die Erschließungsgassen und Spielflächen Auto-frei gehalten werden können.

 Es entsteht eine geradezu mediterrane Wohn- und Nachbarschafts-Atmosphäre mit intimem, introvertiertem Charakter, dessen sparsam bemessener Grünbereich durch die Nähe zum grünen Anger und weiterer Gemeinschafts-Grünflächen kompensiert wird. Unser Konzept sieht daher konsequent vor, dreigeschossige Mehrfamilien-Punkthäuser in diese Grüne Mitte des Angers zu legen, damit für öffentliches Durchqueren, Erlebnis-, Spiel- und Treffpunkte genügend Platz bleibt.

Die langgestreckte Entwicklungsfläche einer Regenwasser-Retention bietet Anlass, Sitzplätze, Sonnendecks, Brückenverbindungen zu gestalten, die für eine hohe Aufenthaltsqualität sorgen und das identitätsstiftende Herz der Anlage darstellen.

Zur Luther Straße bildet die Doppelreihe der privaten Doppelhaushälften janusartig die Abschirmung, aber auch gleichzeitig die Überleitung zur Bestandsbebauung der Einzelwohnhäuser, allesamt der Südsonne zugewandt.


 

EU weiter offener einstufigen Realisierungswettbewerb

Erweiterung und Funktionssanierung des BG/BRG Sillgasse

10.11.2015

Competitionline

ANERKENNUNG

Man kann die Gebäudeform des neuen Gymnasiums an der Sillgasse als Solitär bezeichnen. Das Kreissegment löst sich signifikant von den angrenzenden Bauten ab, um seine Singulär-Stellung zu betonen. Es gibt zwei Seiten. Die äußere konvexe Seite der Schale tritt optisch nach vorn, mit steter Selbstbehauptung; sie fordert auf, dort an den wenigen Stellen der Spalten und Lücken und des Rückeingangs Schutz zu suchen. Die innere Schale hingegen weicht zurück, umschließt den Raum, umschmeichelt die Apsis des Konservatoriums, lädt ein, betont mit kongenialem Habitus die Idee vom Kreis, bietet Raum für eine zum Platz sich dehnende Passage vor dem neuen Haupteingang der Schule


 

Offener zweiphasiger städtebaulicher Realisierungswettbewerb

Entwicklung des Campus der Reinhold-Würth-Hochschule und den Bereich Hofratsmühle

10.12.2015

Competitionline

2.PREIS

Durch die Erweiterung des Hochschulcampus entsteht die Chance, durch die einmalige Lagegunst in der Landschaft am Kocher den Campus Künzelsau mit eigener Identität und Qualität zu entwickeln.

Die Erweiterung des Campus gibt langfristig Anlass, eine neue Struktur und Ordnung zu schaffen: Von der Morsbacher Straße aus kommend liegt der neue Campus tiefer gelegen an der Aue des Kochers. Die bestehenden Zufahrten führen von Osten und Westen in das Gebiet. Zusätzlich wird mittig eine weitere Zufahrt zum Gelände angeboten. Es folgt nach Norden ein ca. 50 m breites Baufeld für die weitere Entwicklung der Hochschule.

Kontakt

Architekten BDA Poos Isensee

 

Hindenburgstraße 10
D-30175 Hannover

+49(0)0511 - 522 559

architekten@poos-isensee.de

POOS

ISENSEE

Architekten

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White Google+ Icon
  • White Instagram Icon
4daf9d6d589af7094e443264025f1512_1